Goodbye 2016

Nimm ein Blatt Papier, oder vielleicht brauchst Du auch zwei oder noch mehr. Schneide die Bögen in verschieden große Zettel, sie müssen nicht gerade sein. Beschrifte die Zettel mit allem, was Du nicht in das Neue Jahr mitnehmen möchtest. Mit allem, was Du loslassen möchtest. Das kann ein Wort sein, ein Name, ein ganzer Satz... Falte jeden Zettel und gib ihn in ein brennbares Ritualgefäß. Einen Karton vielleicht, oder eine Schachtel... Wenn du fertig bist kannst Du Dein Gefäß noch mit Dingen befüllen und schmücken, die für Dich dazu gehören. Bei mir waren es ein Räucherstäbchen, eine Wunderkerze, eine Rosenblüte als Dank und Gruß... Dann geh hinaus an einen Ort, an dem Du das Gefäß gefahrlos verbrennen kannst. Im Garten die Feuerschale vielleicht? Den Sandstrand, das steinige Flussufer. Vollziehe Dein Ritual so, wie es für Dich stimmig ist. Bete, wenn Du gläubig bist, oder meditiere. Sammle Dich, brenne ein Räucherstäbchen ab, sitze einfach da und werde ruhig... Denke an das vergangene Jahr zurück. Was hast Du alles erlebt, erfahren, gelernt?!  Wenn Du soweit bist, zünde Dein Ritualgefäß an und verabschiede Dich voller Liebe von allem, was Du nicht in das Neue Jahr mitnehmen möchtest.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0